Konzeption

Die Förderung der Kinder im Hinblick auf ihre Selbstständigkeit und Eigeninitiative sowie die Stärkung der Persönlichkeit sind zentrale Aspekte unserer Arbeit. Wir möchten unseren Kindern Vertrauen und Sicherheit geben, damit sie sich selbst und andere so annehmen können, wie sie sind. Wir möchten partnerschaftlich miteinander umgehen und uns gegenseitig respektieren.

Freude, Übermut, Lachen, Weinen, Angst, Wut und Trauer haben einen Platz in unserem Kindergarten. Dies beinhaltet auch, dass es notwendig ist, gemeinschaftlich erarbeitete Regeln zu beachten und einzuhalten. Das Kind soll nicht nur seine Stärken erfahren, sondern auch seine Schwächen akzeptieren. Und es soll seine Grenzen kennenlernen, indem es einen Konflikt durchlebt und nicht, indem es vor jedem Konflikt bewahrt wird. Sind Kinder nicht allein in der Lage, Konflikte zu bewältigen, versuchen wir gemeinsam mit ihnen, eine Lösung zu finden.

Die Kinder bringen ihre Ideen und Wünsche in den Kindergarten ein. Wir möchten ihnen Raum geben, ihre Bedürfnisse und Interessen zu verfolgen und auszuleben. Die Kinder können sich in unserem Kindergarten das nehmen, was sie für ihre individuelle Entwicklung brauchen. Für das kindliche Lernen hat das Spiel die zentrale Bedeutung. Unser Kindergarten soll dem Kind eine Lebenswelt schaffen, die es ihm ermöglicht, spielerisch handelnd zu lernen.

Zusammenarbeit mit den Eltern

Unser Kindergarten entstand durch die Initiative von Eltern und ist bis zum heutigen Tage auf enge und effektive Zusammenarbeit mit den Eltern angewiesen. Elternarbeit wird in unserer Einrichtung groß geschrieben. Eine Hand-in-Hand-Arbeit ist uns sehr wichtig. Es ist das Bedürfnis der Eltern und Erzieher, gemeinsam eine lebendige Kindergartenarbeit zu entwickeln und zu leisten. Deshalb stehen wir in ständigem Dialog über die Entwicklung und Erziehung der Kinder und streben eine Erziehungspartnerschaft an. Der Mitwirkungskreis der Eltern in unserer Einrichtung ist sehr groß.

Die pädagogischen Mitarbeiter

Die Erzieherinnen sind Angestellte des Vereins und gegenüber dem Vorstand weisungsgebunden. Sie übernehmen durch Delegation den Auftrag des Trägers und erfüllen ihn mit ihrer Fachlichkeit. Die Erzieherinnen sind diejenigen, die die einzelnen individuellen Entwicklungen der Kinder untereinander vergleichen können und sind somit den Eltern die Übermittler von schönen wie auch unangenehmen Wahrheiten. Dabei arbeiten sie aber immer mit den Eltern vertrauensvoll zusammen und verstehen sich als Partner der Eltern.

Hier die komplette Konzeption als PDF-Download